Licht & Schatten

LICHT & Schatten .. ergänzen sich.. es braucht diese Polaritäten, Dualitäten..
die Verbindung dieser scheinbaren Gegensätze ist, was wir Menschen lernen müssen..

ohne die Erkenntnis dessen, dass das Licht die Dunkelheit braucht, um überhaupt als Licht gesehen zu sein.. sowie, dass Dunkelheit nur durch das Vorhandensein von Licht überhaupt bemerkt werden kann..

ohne dieses Bewusstsein dessen orientieren wir uns nur einseitig.. und verlieren dadurch die Balance, die Ausgeglichenheit..

Bäume lehren uns dies auf überwältigend einfache Weise :)

sie sind mit den Wurzeln fest in der Erde verankert.. und ihre Krone gibt sich dem Kosmos, der Sternenenergie hin.. sie zeigen uns, wie & wo wir wahre Ausgeglichenheit & Bewusst~Sein finden können.. und nach welcher „Nahrung“ wir uns sehnen.. was uns WIRK-lich nährt..

alles liegt vor unseren Augen.. wir brauchen es „nur“ zu erkennen..

in jedem Augenblick erhalten wir durch die Natur ZEICHEN,
die uns zeigen, was wir in eben ‚diesem‘ Moment brauchen,
sie sind Lehrer.. universelle Lehrer :)

leider ist der moderne sog. „zivilisierte“ Mensch der Natur schon so weit entfremdet (und entfremdet sich weiter), dass die Botschaften, die die  Natur Tag für Tag, in jedem neuen Augenblick, für uns bereit hält, verborgen bleiben.. so steigen auch Erkrankungen wie ADHS und ähnliches an, da Kinder & Erwachsene  heutzutage viel zu viel Zeit an Computern oder in Innenräumen verbringen..

und viel zu wenig Zeit draußen SINN~liche Erfahrungen in der Natur machen.. 
sich mit allen Sinnen hingeben (~> Hingabe!)

erst wenn wir STILL werden, unseren Geist frei machen von der Informationsüberflutung, die in dieser Zeit zu jedem Augenblick auf uns einprasselt.. unseren Geist LEER werden lassen, z.B. durch Meditation oder absichtsloses SEIN in der Natur.. einfach!..

erst wenn wir schauen & staunen & uns dem jeweiligen Augenblick hingeben (kommt von Hingabe!), wie Kinder es tun.. LAUSCHEN..
in die Tiefen der wilden Natur hinein.. und damit in unsere eigene (wilde) Seele..

.. erst dann ERKENNEN wir.. wie unsere menschliche Seele VERWOBEN ist..
mit der Seele der Natur..
dem Wilden, Unbezähmbaren, Unberechenbaren, Tiefen, Erdhaften, Dunklen..

.. in gleicher tief gehender Weise, wie wir mit dem Kosmos verbunden sind..
dem LICHTen, hellen, klaren Bewusst~Sein,
dem göttlichen Bewusstsein, dem „Allumfassenden Ganzen“..
wie auch immer dieses jeder für sich selbst definieren mag..

und was sie für uns an Geschenken & Gaben, Hilfen bereit halten..
Erkenntnisse, Heilung, Achtsamkeit, Wunder, Stille, bedingungslose LIEBE

~

Bäume sind Mittler zwischen den Welten.. im wahrsten Sinne..
zwischen dem Oben & dem Unten
zwischen dem „Dunklen“ & dem „Hellen“
zwischen Erde & Kosmos
(und unserer jeweiligen Be~Deutung, die wir diesen Begriffen zuschreiben)

●•٠•●​•)•(¯`’·.¸( Ƹ̴Ӂ̴Ʒ )¸.·’´¯)•(•●•٠​•●

dazu gefällt mir das Bild des yin-yang-Symbols
denn dort erGA(e)NZen sich beide Teile
~ Dunkel & Hell ~
und ergeben EIN Ganzes
und in jedem von ihnen ist auch das scheinbar Gegensätzliche als Keim enthalten

Bäume & Natur haben mich ALLES gelehrt.. Danke..
meine Seele schwingt..

♥.¸¸.•* ☼¸¸FReUde¸.•*´♫♪.¸¸.*ॐ

———————–°oOo°——————–

::..in diesem Sinne..::

herzLICHTer Gruß :)
WaldSeele

Advertisements

2 Comments

  1. ein durchaus interessanter Kommentar, mit Thesen die erkenntnistheoretisch zunaechst Bestand zu haben scheinen. Ich glaube allerdings, dass die Dualitaet eine Erfindung unserer Spezies ist und dabei helfen soll, die Endlichkeit unseres Seins zu erleichtern und gleichzeitig als durchaus praktisches Orientierungsmittel zu dienen. Was unsere Erkenntnisse betrifft so verfuegen wir stets nur ueber Vermutungswissen, uber uns selbst, die Welt und ihre Phenomene, dies zu akzeptieren faellt manchmal schwer, da wir ja alle ach so klug zu sein glauben. Auch Licht und Schatten sind unsere Konstrukte, sehr praktische, die wir durch einen Teil unseres sensorischen Systems klar zu interpretieren glauben. Jeder kann aber, wenn er die Augen schliesst mit etwas Phantasie, auch in voelliger Dunkelheit Licht und Schatten erleben und sehen. Im Gehirn passiert nichts anderes als im Wachzustand, bildgebende Systeme haben uns dies in den letzten Jahren gezeigt.

    Auch der religioese Dualismus in Europa hilft nicht weiter, wenn ich eine simple Frage stelle, die da heisst: „was war ich vor meiner Geburt.“ Mit dem wohl fuer den Menschen wichtigsten Dualismus von Leben und Tod, komme ich da nicht weiter, auch sie sind nur Hilfskonstrukte.

    Unsere Wahrnehmung beruht auf unserem genetischen Code, unserem sensorischen System welches btw. sehr beschraenkt ist, sowie vielen sehr individuellen Parametern, die mit unserer Sozialisierung, dem Zustand unserer Gesundheit, unseren Erfahrungen, daraus abgeleiteten Mustern, unserer Intelligenz und unseren Gefuehlen zu tun haben, um nur ein paar zu nennen. Die Umwelteinfluesse lasse ich mal ausser Acht, ebenso wie die Zeit als zusaetzliche Dimension in unserem Wahrnehmungsraum. Besonders erstaunlich ist hierbei die enorme Plastizitaet unseres Gehirns und damit unserer Wahrnehmung, sprich ueber mein Denken und persoenliches Verhalten bin ich in der Lage Nervenbahnen zu veraendern und damit beispielsweise meine mentale Dispositions voellig zu veraendern. Es ist schoen und sinnvoll Licht und Schatten zu sehen und in dieser Dualitaet so etwas wie Ordnung und Unabdingbarkeit zu finden. Ich glaube nur, da ist viel mehr, als unser wohl strukturiertes Modell „Welt“ hergibt, dazu braucht man keineswegs Spirtualitaet, sondern eher Neugier, Offenheit und Lernbereitschaft. Nicht zuletzt die Physik, als sog. harte Wissenschaft, hat uns immer wieder gezeigt wie fragil unsere Modelle sind.

    anyhow, have a nice day – a bientot

magst Du Deine Gedanken mit mir teilen? :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s